Deutsch   English

Das Unternehmen

Historie

1920
Eine geniale Idee entsteht.
Mit seiner Idee, heute weltweit bekannt als Feinschneiden, gründete Fritz Schiess-Forrer im Jahre 1920 unsere Firma.
1921/22
Konstruktion und Bau der weltweit ersten Feinschnittpresse und Patentierung des Verfahrens durch das Deutsche Reichspatentamt.
1923
Bezug des Versuchsgebäudes und Beginn der Produktion von handelsüblichen Unterlagsscheiben und Fischbandringen.
1926
Erstes Feinschnitt-Stanzteil nach einer Kundenzeichnung, heute unser Logo
1943
Trotz Weltwirtschaftskrise und 2. Weltkrieg Erweiterung um ein Produktionsgebäude. Bereits 5 Feinschnitt-Pressen im Einsatz (2 x 1'000 kN, 3 x 300 kN)
1947
Erste Feinschnitt-Presse mit 3'000 kN
1955
Umwandlung der Einzelfirma FRITZ SCHIESS in die Kollektivgesellschaft
FRITZ SCHIESS & CO. (Fritz Schiess-Forrer mit seinen drei Söhnen).
Bau des Bürogebäudes.
1966
Grosszügige Erweiterung der Produktionsflächen für Pressen und Weiterbearbeitung der Feinschnitt-Stanzteile.
47 Pressen und ca. 300 Mitarbeiter.
1969
Eintritt der 3. Generation
Mit Hasselblad-Kameras kommen Feinschnitt-Stanzteile aus Lichtensteig auf den Mond.
1972
Starker Umsatzeinbruch durch den Rückgang der mechanischen Rechenwerke für Rechenmaschinen, Registrierkassen und Zähler. In den kommenden Jahren werden neue Märkte erschlossen und ein Vertreternetz wird aufgebaut.
1992
Umwandlung der FRITZ SCHIESS & CO in die
FRITZ SCHIESS AG
2005
Mit dem Kauf einer SCHMID 160 X-TRA haben wir in die neueste Technologie von Feinschnitt-Pressen investiert.
Zwei weitere SCHMID 320 X-TRA gehören seit 2007 zum Maschinenpark.
2008
Projekt "VEKTOR 15“ Erweiterung der Produktionsflächen um 3'500 m2

    © 2017 Fritz Schiess AG  |  Feinschnitt-Stanzwerk  |  CH-9620 Lichtensteig  |  +41 71 987 67 67  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutzhinweis